Please use this identifier to cite or link to this item: https://repository.ifla.org/handle/123456789/128
Title: Erklärung zu Internationalen Katalogisierungsprinzipien 2003
Other Titles: Statement of International Cataloguing Principles 2003
Authors: IFLA Cataloguing Section
IFLA Meetings of Experts on an International Cataloguing Code
Keywords: Subject::Cataloguing
Issue Date: Feb-2004
Publisher: IFLA
Abstract: Das “Statement of Principles” – allgemein bekannt als “Paris Principles” – wurde 1961 von der International Conference on Cataloguing Principles verabschiedet. Sein Ziel, als Basis für die internationale Standardisierung in der Katalogisierung zu dienen, ist sicherlich erreicht worden: Die meisten Katalogisierungsregelwerke, die in der Folgezeit weltweit entwickelt wurden, folgten den Prinzipien ganz oder wenigstens in hohem Maß. Mehr als vierzig Jahre später ist das Bedürfnis nach gemeinsamen internationalen Katalogisierungsregeln gewachsen, weil Katalogisierer und Benutzer weltweit OPACs (Online Public Access Catalogues = Online-Benutzerkataloge) nutzen. An der Schwelle des 21. Jahrhunderts hat die IFLA einen Vorstoß unternommen, die “Paris Principles” Zielsetzungen anzupassen, die auf Online-Bibliothekskataloge und auch darüber hinaus anwendbar sind. Oberstes Ziel ist es, den Benutzerbedürfnissen zu dienen. Die neuen Prinzipien ersetzen die “Paris Principles” und weiten sie aus von rein textlichen Werken auf alle Materialarten und von der Bestimmung und Form einer Eintragung auf alle Aspekte von bibliografischen Datensätzen und Normdatensätzen, die in Bibliothekskatalogen genutzt werden.
URI: https://repository.ifla.org/handle/123456789/128
Appears in Collections:Documents

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
statement_2003_german.pdfErklärung zu Internationalen Katalogisierungsprinzipien 2003104.73 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.